Angebote

Sexismus – alltägliches reflektieren, solidarisch handeln

Sexismus ist allgegenwärtig. Von früh auf begleiten uns in unseren Biografien Erwartungen, Zuschreibungen und Rollenbilder. Durch ein historisches und auch aktuell anhaltendes Machtungleichgewicht
sind Männer gegenüber Frauen privilegiert. Wo kommt das her und wer hat was davon? Genau dazu wollen wir uns auch mit den gemeinsamen Kämpfen von Frauen befassen und verstehen lernen, wie ein gemeinsames Handeln aussehen kann.

„Kein Raum für Rassismus“

Ein Fortbildungs-Angebot für pädagogische Fachkräfte zum Umgang mit rassistischer Diskriminierung. Dieses Angebot kann auf verschiedene Arbeitsbereiche zugeschnitten werden, in denen Fachkräfte mit jungen Menschen arbeiten. Gemeinsam mit den anfragenden Organisationen passen wir die Fortbildung individuell auf die jeweilige Problemstellung an. Der Fokus liegt hierbei auf der gemeinsamen und begleiteten Reflexion der eigenen Haltung sowie der eigenen Rolle in der Einrichtung und im Team. Bewährt hat sich dieses Angebot weiterlesen…

Online-Seminar: Verschwörungsmythen während und mit Corona – auch das noch!

Ein Online-Seminar zum Umgang mit Verschwörungsmythen rund um Corona.

In unsicheren Zeiten einer Pandemie, so wie wir sie im Moment erleben, bieten Verschwörungstheorien scheinbare Erklärungen und Orientierung. Besonders im Internet kursiert dieser Verschwörungsglaube.

Pädagog*innen sind gefordert, einen angemessen Umgang zu finden, wenn beispielsweise in der Klasse, im Jugendzentrum oder in anderen pädagogischen Räumen Verschwörungstheorien weiterlesen…

Antisemitismus als pädagogische Herausforderung

Handlungssicherheit erlangen, demokratische Haltung bewahren!
In den vergangenen Jahren ist die Feindseligkeit gegen Jüdinnen und Juden zunehmend aggressiver geworden, siehe den Terroranschlag von Halle; Übergriffen auf Kippatragende Passanten, Verunglimpfungen im digitalen Raum, Andeutungen und Äußerungen im Alltag etc. Gleichzeitig findet Antisemitismus eine stärkere gesellschaftliche Beachtung und im öffentlichen Diskurs weiterlesen…

Spurensuche – Wiesbaden im Nationalsozialismus

Die Spurensuchen sind ein interaktives Workshopangebot, um sich mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen mittels Erinnerungsorten der nationalsozialistischen Geschichte Wiesbadens anzunähern.

Die Frage „Was bedeuten diese Orte für mich, für uns und für die Zukunft?“ steht bei den Spurensuchen im Mittelpunkt. Wiesbaden ist einzigartig, was die Vielfalt an gestalteten Orten der Erinnerung angeht. weiterlesen…

Love Speech – Hass im Netz begegnen

Zum Umgang mit Hass und Hetze in der digitalen Alltagswelt von Jugendlichen

Der Love Speech Workshop ist ein interaktives Angebot, um sich mit dem Phänomen der Hate Speech auseinanderzusetzen. Die Fragen „Was ist Hate Speech? Wo begegnet mir Hate Speech? Was ist Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit im Netz und wie kann ich darauf reagieren?“ bilden das Fundament des Workshops. Hass und Hetze in Sozialen Netzwerken weiterlesen…

Antisemitismus im digitalen Zeitalter

Der Workshop „Antisemitismus im digitalen Zeitalter“ behandelt die Funktionen und Argumentationsweisen von Verschwörungsmythen
und thematisiert deren Anschlussfähigkeit an antisemitische Welterklärungen. Die Teilnehmenden werden dafür sensibilisiert, Mechanismen verschwörungsmythischen Denkens zu erkennen und diese zu entkräften.

(Alltags-)Rassismus und Sprache

Der Workshop „(Alltags-)Rassismus und Sprache“ ist ein interaktives Angebot für Jugendliche und junge Menschen, um sich mit dem Phänomen des alltäglichen Rassismus auseinanderzusetzen. Die Frage „Wo begegnet mir Rassismus in meinem Alltag und was habe ich für Handlungsoptionen?“  steht bei diesem Workshop im Mittelpunkt. Das Erkennen, die genaue Betrachtung und das Diskutieren von rassistischen Stereotypen ist keine einfache Sache. weiterlesen…