Schlagwort-Archive: Rechtsextremismus

ungemütlich – Eröffnungsrede zu wir in wiesbaden

Eröffnungsrede zu WIR in Wiesbaden – ɡəˈmyːtlɪç am 4.11.2016, Hendrik Harteman von Spiegelbild

Sehr geehrte Damen und Herren, …

Liebe Alle,

schön, dass ihr heute Abend hergekommen seid um den Start der diesjährigen WIR in Wiesbaden Reihe – gemütlich und ungemütlich mit uns zu feiern.
Weiterlesen

Workshop: Love Speech – gegen hate speech im Internet

Kubis e.V. führt in Kooperation mit Spiegelbild das Projekt Love Speech Wiesbaden durch. Geboren wurde die Idee bei der Demokratie-Konferenz im Frühjahr 2016, nach dem irritierenden Wahlergebnissen der Kommunalwahl in Wiesbaden und aus dem Bedürfnis heraus, im Internet handlungsfähiger zu werden. Dafür haben wir einen Workshop zum Thema Love Speech – gegen Hate Speech im Internet entwickelt, Weiterlesen

Vortrag: Übersehen und unterschätzt – Frauen im Rechtsextremismus

Vortrag Zoe Sona, Dienstag, der 5. Juli, 18 Uhr

In der öffentlichen und wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus spielte die Rolle von Frauen lange Zeit kaum eine Rolle, und wenn doch wurden rechtsextreme Frauen meist nur als Opfer oder Mitläuferinnen wahrgenommen. Frauen wird allgemein unterstellt, „sozial“, „friedfertig“ und „unpolitisch“ zu sein. Diese gesellschaftliche Wahrnehmung nutzen rechtsextreme Frauen längst als Strategie: Sie treten in Nachbarschaft oder Vereinen als ehrenamtliche Helferinnen auf oder arbeiten gezielt in sozialen und pädagogischen Berufen. Gerade im ländlichen Raum, wo die soziale Nähe unter den Menschen häufig groß ist, greift die Strategie der Nazis.

Zoé Sona ist seit 2011 Mitarbeiterin der Amadeu Antonio Stiftung und in den Projekten „Lola für Demokratie in Mecklenburg-Vorpommern“ sowie „Fachstelle Gender und Rechtsextremismusprävention“ tätig. Seit ihrer Gründung 1998 ist es das Ziel der Amadeu Antonio Stiftung, eine demokratische Zivilgesellschaft zu stärken, die sich konsequent gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus wendet.

Ort: Stadtverordnetensitzungssaal des Rathauses der Landeshauptstadt Wiesbaden; Schloßplatz 6, 65183 Wiesbaden

Flyer zur Ausstellung „RECHTSaußen MITTEndrin“ als PDF herunterladen

Fortbildung „RECHTSaußen – MITTEndrin“

Dienstag, der 14. Juni von 14 bis 18 Uhr in der Bibliothek der HLZ

Für Lehrer*innen bieten die Kooperationspartner HLZ, Spiegelbild und das Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus in Hessen eine Fortbildung zur Vorbereitung auf die Ausstellungsbesuche von Schulklassen an. Referent Helge von Horn, der an der Erstellung der Ausstellung selbst mitgewirkt hat und Teile der Begleitmaterialien zur Ausstellung mitentwickelt hat, wird nach einer kurzen Einführung vorstellen, wie Lehrer*innen den Besuch der Ausstellung mit Schulklassen vorbereiten, durchführen und nachbereiten können. Exemplarisch werden Ausstellungsthemen besprochen und didaktische Empfehlungen vorgestellt.

Spiegelbild und die HLZ möchten im Vorfeld der Ausstellung Lehrer*innen die Möglichkeit geben sich schnell in die Themen der Ausstellung einzuarbeiten und ohne größeren Aufwand den Besuch der Ausstellung für ihre Klasse pädagogisch zu begleiten. Materialien zu allen Ausstellungtafeln sind auf der Homepage www.rechts-aussen.de veröffentlicht.

Gruppenbesuche bitte unbedingt anmelden, damit wir den Besuch  koordinieren können. Anmeldungen für die Fortbildung und auch für den Ausstellungsbesuch bitte an thure.alting@spiegelbild.de , Telefon: 0611/3608305; www.spiegelbild.de Die Fortbildung ist kostenlos und beim IQ Hessen akkreditiert.

Flyer zur Ausstellung „RECHTSaußen MITTEndrin“ als PDF herunterladen

Eröffnung der Ausstellung RECHTSaußen – MITTEndrin

Dienstag, der 21. Juni, 18 Uhr

Feierliche Eröffnung der Ausstellung und Fachvortrag von Dr. Reiner Becker, Leiter des  Beratungsnetzwerkes gegen Rechtsextremismus in Hessen und des Hessischen Demokratiezentrums

RECHTSaußen -oder MITTEndrin? Die gesellschaftliche Polarisierung bei  der Aufnahme von Flüchtlingen; Mit dem rasanten Anstieg  der Zahl von Schutzsuchenden scheint sich die Gesellschaft zu spalten: Zum Einen engagiert sich eine Vielzahl von Menschen in der Flüchtlingsarbeit, zum anderen ist die Zahl fremdenfeindlicher Demonstrationen oder die Zahl der gewalttätigen Übergriffe gegenüber Geflüchteten stark gestiegen. Der Vortrag möchte ein vorsichtiges Lagebild abgeben, die verschiedenen gesellschaftlichen Pole näher untersuchen und der Frage nachgehen, ob über „die Flüchtlingsfrage“ ein  fundamentaler Wandel in der politischen Kultur stattfindet.

Ort: Rathaus der Landeshauptstadt Wiesbaden, Raum 301, Fraktionssitzungsraum der CDU; Schloßplatz 6, 65183 Wiesbaden

Flyer zur Ausstellung „RECHTSaußen MITTEndrin“ als PDF herunterladen

Ausstellung: RECHTSaußen MITTEndrin

Im Rathaus am Schlossplatz wird vom 21. Juni bis zum 15. Juli 2016 eine Ausstellung über Rechtsextremismus – Erscheinungsformen und Handlungsmöglichkeiten – präsentiert. Wahlerfolge rechtsextremer und rechtspopulistischer Parteien, der Erfolg einer rechtsextremen Jugendkultur und die Akzeptanz rechtsextremer Einstellungen in Teilen der Bevölkerung machen deutlich, dass Facetten von Rechtsextremismus nicht nur „rechtsaußen“ sondern „mittendrin“ in unserer Gesellschaft ist. Weiterlesen