Wenn Streiten tödlich ist

Das Iranische Regime und seine Unterstützer*innen in Deutschland
Mittwoch, 28. November 2018 19:00 Uhr
Theater im Parieser Hof, Spiegelgasse 9, 65183 Wiesbaden

Die Islamische Republik Iran ist das Gegenteil einer offenen Gesellschaft. Homosexuelle, Frauen und alle Menschen, die ihre individuelle Freiheit ausleben möchten, müssen im Iran um ihr Leben fürchten. Dennoch brodelt es im Inneren des Iran. Die politische Opposition arbeitet im Untergrund, das Regime verliert an Zustimmung. Gleichzeitig werden Funktionär*innen und Lobbyist*innen des antisemitischen Regimes bis in höchste Regierungskreise in Deutschland hofiert und sind auch in Wiesbaden bestens vernetzt.

Kazem Moussavi wird in seinem Vortrag über die politischen sowie ideologischen Einflüsse des iranischen Regimes in Deutschland und Wiesbaden berichten. Als oppositioneller Aktivist ist Moussavi seit Jahren gezwungen, im Exil zu leben. Er wurde jüngst wegen seiner kritischen Berichterstattung von einem Iran-Lobbyisten aus Wiesbaden verklagt.