Schlagwort-Archive: Antisemitismus

Ausstellung: Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte

In der Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ erzählen große Bildwände von Anne Franks Leben und ihrer Zeit.

Von den ersten Jahren in Frankfurt am Main und der Flucht vor den Nationalsozialisten über die Zeit in Amsterdam – glückliche Kindheit und schwere Zeit im Versteck – bis zu den schrecklichen letzten sieben Monaten in den Lagern Westerbork, Auschwitz und Bergen-Belsen. Weiterlesen

Vortrag: „Antisemitismus im Rap“ mit Ben Salomo

Mittwoch, 12. Juni 2019, 10:00 – 14:00 Uhr
Kinder-, Jugend- und Stadtteilzentrum Biebrich, Bunsenstr. 6, 65203 Wiesbaden

Ben Salomo gehört zu den bekannten und zugleich zu den außergewöhnlichsten Vertretern des Deutsch-Rap. Der in Israel geborene Musiker ist bekennender Jude und verarbeitet seine jüdische Identität offensiv in seinen Texten. Um sich von den gewaltverherrlichenden und antisemitischen Aussagen seiner Musikerkollegen zu distanzieren, gab er im Mai 2018 seine Weiterlesen

Eröffnung: Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte

Mittwoch 15.05.2019, ab 18:00 Uhr, Festsaal im Wiesbadener Rathaus, Schlossplatz 6, 65183 Wiesbaden

Der Trägerkreis „WIR in Wiesbaden“ lädt am 15. Mai um 18 Uhr zur Eröffnungsveranstaltung der Ausstellung und des Begleitprogrammes ein.

Rund um die Wanderausstellung des Anne Frank Zentrums Berlin und des Anne Frank Hauses Amsterdam „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ Weiterlesen

Modellprojekt „world wide antisemitism“

Antisemitismus ist keine Ideologie unter vielen, sondern wegen seiner gesellschaftlichen Verwurzelung und Tradierung sowie seiner Wandlungsfähigkeit ein einzigartiges „Welterklärungssystem“. Nach 1945 war der explizite, offene Antisemitismus tabuisiert und zeigte sich vornehmlich in kodierter Form. In den letzten Jahren tritt er jedoch immer offener zutage. Hierbei spielt das Internet eine entscheidende Rolle. Eine Forschungsgruppe um Monika Schwarz-Friesel an der TU Berlin veröffentlichte vergangenen Juli Forschungsergebnisse zum Antisemitismus im digitalen Zeitalter. Weiterlesen

Wenn Streiten tödlich ist

Das Iranische Regime und seine Unterstützer*innen in Deutschland
Mittwoch, 28. November 2018 19:00 Uhr
Theater im Parieser Hof, Spiegelgasse 9, 65183 Wiesbaden

Die Islamische Republik Iran ist das Gegenteil einer offenen Gesellschaft. Homosexuelle, Frauen und alle Menschen, die ihre individuelle Freiheit ausleben möchten, müssen im Iran um ihr Leben fürchten. Dennoch brodelt es im Inneren des Iran. Die politische Opposition arbeitet im Untergrund, das Regime verliert an Zustimmung. Weiterlesen