Migrationsgeschichte im Unterricht

Die Einwanderung nach Deutschland, vor allem aufgrund der Anwerbung von Arbeiterinnen und Arbeitern, ist eine der wesentlichen Geschichten der Nachkriegszeit.
Erst seit kurzem gibt es eine gesellschaftliche Auseinandersetzung mit diesem Teil unserer Geschichte.

Es gehört zum Verstehen unserer Gesellschaft und seiner politischen Debatten sowie zum Verständnis jugendlicher Lebenswelten, wenn sich Lehrende und andere in der Bildung Verantwortliche mit Migrationsgeschichte beschäftigen. Aus unserem Xenosprojekt heraus haben wir Methoden entwickelt, die sich hervorragend für die Arbeit mit Lehrer_innen und Multiplikator_innen eignen.

Wir möchten in einer Fortbildung Möglichkeiten aufzeigen, wie im Politik- und/oder dem Geschichtsunterricht das Thema Aus- und Einwanderung behandelt werden kann.