Finanzen

Das Aktive Museum erhält eine großzügige Förderung der Landeshauptstadt Wiesbaden für die Arbeit der Jugendinitiative Spiegelbild. Mit dieser Zuwendung kann der größte Teil der Stelle des Jugendbildungsreferenten finanziert werden.

Die übrigen Mittel zum Betrieb des Büros und vor allem für die Projekte bringt Spiegelbild selbst auf. In der Regel werden Projektmittel akquiriert. Gerne nehmen wir auch Spenden für unsere Arbeit entgegen. Beispielsweise hier: betterplace.org

Von 2012 bis 2014 erfolgt die Finanzierung des Projektes „Ge(h)Denken – Task Force Migration“ über das Xenos-Förderprogramm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und des Europäischen Sozialfonds. Neben der Stelle der Pädagogischen Mitarbeiterin werden Kosten für Honorare und Sachmittel gefördert.

Die Heinrich-von-Kleist-Schule und die Elly-Heuss-Schule finanzieren jeweils einen Teil der AG und des Wahlpflichtkurses, die in 2013 gemeinsam mit Spiegelbild angeboten werden.

Wir danken für das Jahr 2012 der Buschungsstiftung Wiesbaden-Erbenheim, dem Lokalen Aktionsplanes „Toleranz fördern -Kompetenz stärken“ in Wiesbaden-Biebrich, der Heinrich-Böll-Stiftung Hessen und dem Ortsbeirat Wiesbaden-Naurod für ihre Unterstützung.

Logo_Kulturamt_4cweb

Xenos Logoleiste