Film: Nationalsozialismus aus der Sicht eines Hitlermädchens

Donnerstag, 30. Mai 2019, 14:00 Uhr, Eintritt frei
Jungbrunnen – Haus der Jugendorganisationen, Saalgasse 11, 65183 Wiesbaden

Wir laden herzlich zu einem Film-Nachmittag ein.

Gezeigt wird ein Video der Zeitzeugin Ursula Vaupel.

Ursula Vaupel wurde 1928 in Polen geboren und hat ihre Jugend in Wiesbaden verbracht. Sie war im Bund deutscher Mädel (BdM), die „Hitlerjugend“ für Mädchen.

Ihr fehlte von Geburt an ein Arm, weshalb sie teilweise auch mit Diskriminierung innerhalb des BdMs konfrontiert wurde. Ihre Lebensgeschichte hat sie in dem Buch „Auch ich war ein Hitlermädchen“ niedergeschrieben.

Der kurze Film, den wir mit euch/Ihnen sehen werden,  entstand im Rahmen eines Zeitzeugengesprächs zwischen Ursula Vaupel und Edith Erbrich.

Zielgruppe: 13 bis 27 Jahre (jede*r ist so alt, wie man*frau sich fühlt)

Veranstaltende:

Transform Your City: unsere selbstorganisierte Jugendgruppe