Erinnerung mit Jugendlichen

Spiegelbild bietet Schulen und anderen Kooperationspartnern Unterstützung beim Kennenlernen der Erinnerungskultur in Wiesbaden an. Eigene Veranstaltungen rund um das Thema Erinnerung finden Sie in unter Termine.

Neben Bildungsangeboten, die zur Auseinandersetzung mit der deutsch-jüdischen Geschichte befähigen, bieten wir Workshops zu Wiesbadener Erinnerungsorten an. Jugendliche, Schülergruppen und andere Interessierte entdecken selbstgesteuert authentische Orte der jüdischen Geschichte, (read more…)

P1050316

Spurensuche mit der Rudolf-Dietz-Schule

Am 24.2. besuchte eine vierte Klasse der Rudolf-Dietz-Schule in Naurod im Rahmen ihrer Unterrichtseinheit „Dunkle Zeit“ das Aktive Museum Spiegelgasse, um von dort aus gemeinsam mit Spiegelbild eine Spurensuche in Wiesbaden zu machen und verschiedene Erinnerungsorte der deutsch-jüdischen Geschichte zu entdecken. (read more…)
Erinnerungskultur an der Hochschule

Erinnern und Vergessen

“Erinnern und Vergessen“ ist eine Workshop-Reihe, die Spiegelbild gemeinsam mit der Paul-Lazarus-Stiftung, dem AStA der Hochschule RheinMain und dem iwib, dem Weiterbildungsinstitut der Hochschule RheinMain, organisiert.
Bei unseren Diskussionen geht es um die Suche nach der Bedeutung einer kritischen Erinnerungskultur für unser heutiges Leben. (read more…)
Germaine web

Zeitzeugengespräch mit Germaine Shafran und dem SOR Club der Schulze-Delitzsch Schule

Mit Germaine Shafran ein Zeitzeugengespräch zu führen ist immer ein Erlebnis. Auch kurz nach ihrem 92. Geburtstag strahlte die Zeitzeugin ihr Motto: “Gib niemals auf!” aus. Der SOR-Club (Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage) der Schulze-Delitzsch Schule hatte eingeladen und etwa 200 Schüler*innen kamen. (read more…)